Bau Schwimmbecken 1970Die Gründung des Wassersport Westend geht auf eine im Jahr 1926 gegründete Schwimmabteilung des Freien Wassersport Frankfurt zurück. Wenige Jahre später, nämlich 1930, machte sich die Abteilung mit rund 300 Mitgliedern selbständig und der Verein Freier Wassersport Westend wurde gegründet. Zur damaligen Zeit existierte eine Wasserballmannschaft und die Schwimmer konnten 1932 bei den Süddeutschen Meisterschaften eine 4 x 100m Lagenstaffel gewinnen. Im Jahre 1933 wurde der Verein von den Nationalsozialisten verboten. Doch 1945 bildeten ein Großteil der ehemaligen Schwimmer eine Schwimmabteilung innerhalb der Sportgemeinschaft Westend. Seit 1946 existiert das noch heute bestehende Klubgelände am Niedwald und im Jahre 1954 wurde dort die erste Umkleidehalle errichtet. Im Jahr 1955 wurde im benachbarten Altarm der Nidda ein 50m Schwimmbad erstellt, so dass dort Training und sogar Wettkämpfe durchgeführt werden konnten. Seit 1964, mit dem Bau des Lehrschwimmbeckens in der Berthold‑Otto‑Schule, wurden verstärkt Nichtschwimmer zu Schwimmern ausgebildet. Während die Schwimm­mannschaft auch weiterhin erfolgreich schwamm, wurde im Jahre 1966 die Vereinszeitschrift Die Ente aus der Taufe gehoben.

 

Einweihung Schwimmbecken 1972Die finanzielle Unabhängigkeit der Schwimmabteilung im Jahre 1968 führte ein Jahr später zur Auflösung der Schwimmabteilung in der Sportgemeinschaft Westend. So wurde im Jahr 1969, der Wassersport Westend e.V. gegründet. In den Jahren 1970 bis 1972 wurde das noch heute bestehende Schwimmbad auf dem Klubgelände erbaut. Im Jahre 1974 wurde die Leistungsgemeinschaft Frankfurt gegründet, der der Wassersport Westend beitrat. Aus dieser Leistungsgemeinschaft, in der mit anderen Schwimmvereinen gemeinsam trainiert wurde, entwickelte sich die Schwimmgemeinschaft Frankfurt, in der die Vereine auch unter gleichem Namen starten. Sowohl die erste Damen- als auch die erste Herrenmannschaft der Schwimmgemeinschaft Frankfurt schwimmen in der ersten Bundesliga bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Im Jahre 1981 schwamm ein Schwimmer des Wassersport Westend zum ersten Mal die 100 m Freistil (Kraul) unter einer Minute, weitere sollten folgen. Im Jahr 1988 stellte der Wassersport Westend seinen ersten Deutschen Seniorenmeister und Süddeutschen Jugendmeister und im Jahr 1993 seinen ersten Europäischen Seniorenmeister.

 

Bau neues Vereinshaus 1991Im Jahr 1990 begann auf dem Vereinsgelände der Neubau des Klubhauses, das im Jahr 1993 fertiggestellt wurde. In 1999 und 2000 wurde die Sanierung des Beckens vorgenommen, eine Solaranlage zur Beheizung des Wasser eingebaut und die Technik auf den neuesten Stand gebracht.